Hauptinhalt

Verordnung über die Verwendung von Arbeitgeberbeitragsreserven für die Vergütung der Arbeitnehmerbeiträge an die berufliche Vorsorge im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Vergütung von Arbeitnehmerbeiträgen aus Arbeitgeberbeitragsreserven

Art. 1 COVID-19-Verordnung berufliche Vorsorge 

 

1 Der Arbeitgeber kann den Beitrag der Arbeitnehmerin oder des Arbeitnehmers an die berufliche Vorsorge aus der ordentlichen Arbeitgeberbeitragsreserve vergüten.

 

2 Er muss der Vorsorgeeinrichtung die Verwendung von Arbeitgeberbeitragsreserven für die Vergütung von Arbeitnehmerbeiträgen schriftlich mitteilen. Eine Änderung des Vorsorgereglements oder Anschlussvertrages ist dafür nicht erforderlich.

Inkrafttreten und Geltungsdauer

Art. 2 COVID-19-Verordnung berufliche Vorsorge

 

1 Diese Verordnung tritt am 26. März 2020 um 00:00 Uhr in Kraft.

 

2 Sie gilt für die Dauer von sechs Monaten ab Inkrafttreten.