Hauptinhalt

Koordination UVG / Krankheit > Nicht trennbare Gesundheitsschäden

Inhalt

Untermenu

Login notwendig > Kunden: Technischer Support / Mögliche Neukunden: Informationen

Ausbildungsfolien

Ein klassischer Anwendungsfall von Art. 36 UVG: Versicherte Person leidet als Bodenleger an einer krankheitsbedingten, vorgeschädigten Kniescheibe. Bei einem Sturz mit dem Velo bricht diese.

 
 
 
 
 
 

Zusammentreffen verschiedener Schadensursachen

Art. 36 UVG

 

1 Die Pflegeleistungen und Kostenvergütungen sowie die Taggelder und Hilflosenentschädigungen werden nicht gekürzt, wenn die Gesundheitsschädigung nur teilweise Folge eines Unfalles ist.

 

2 Die Invalidenrenten, Integritätsentschädigungen und die Hinterlassenenrenten werden angemessen gekürzt, wenn die Gesundheitsschädigung oder der Tod nur teilweise die Folge eines Unfalles ist. Gesundheitsschädigungen vor dem Unfall, die zu keiner Verminderung der Erwerbsfähigkeit geführt haben, werden dabei nicht berücksichtigt.

Art. 47 UVV

 

Das Mass der Kürzung von Renten und Integritätsentschädigungen beim Vorliegen unfallfremder Ursachen richtet sich nach deren Bedeutung für die Gesundheitsschädigung oder dem Tod, wobei den persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen des Berechtigten ebenfalls Rechnung getragen werden kann.