Hauptinhalt

Arbeitsmarktliche Massnahmen > Teilnahme an Bildungsmassnahmen

Teilnahme an Bildungsmassnahmen

Art. 60 AVIG

 

1 Als Bildungsmassnahmen gelten namentlich individuelle oder kollektive Kurse zur Umschulung, Weiterbildung oder Eingliederung sowie Übungsfirmen und Ausbildungspraktika.

 

2 Für die Teilnahme an Kursen können Leistungen beanspruchen:

3 Wer von sich aus an einem Kurs teilnehmen will, muss der zuständigen Amtsstelle rechtzeitig vor Beginn ein begründetes Gesuch mit den erforderlichen Unterlagen einreichen.

 

4 Soweit der Kurs es erfordert, braucht der Teilnehmer während dessen Dauer nicht vermittlungsfähig zu sein.

 

5 Die Bildungsmassnahmen nach diesem Gesetz sind, soweit möglich, nach den Grundsätzen des Berufsbildungsgesetzes vom 13. Dezember 2002 (BBG) zu gestalten beziehungsweise auszuwählen. Die Koordination der arbeitsmarktlichen Massnahmen und der Massnahmen nach BBG hat zum Ziel, einen einheitlichen und transparenten Arbeitsmarkt zu fördern.

AVIG-Praxis AMM/A1-A115

Allgemeine Grundlagen

 

AVIG-Praxis AMM/C1-15

Weiterbildungs- und Umschulungskurse

 

AVIG-Praxis AMM/D1-D9

Ausbildungspraktika

 

AVIG-Praxis AMM/E1-E12

Praxisfirmen

Teilnahme an Bildungs- oder Beschäftigungsmassnahmen

Art. 81 AVIV (Art. 60 und 64a AVIG)

 

1 Die kantonale Amtsstelle darf eine Weisung oder Zustimmung zur Teilnahme an einer Bildungs- oder Beschäftigungsmassnahme nur erteilen, wenn diese nach einem im Voraus festgelegten Programm und von sachkundigen Personen durchgeführt wird.

 

2 Ausgeschlossen sind berufs- und betriebsübliche Massnahmen zur Einarbeitung neuer Mitarbeiter.

 

3 Für die Frist zur Einreichung des Gesuches um Zustimmung gilt Artikel 81e Absatz 1 sinngemäss.

Berücksichtigung von Fähigkeiten und Neigungen des Versicherten

Art. 83 AVIV (Art. 60 AVIG)

 

Weist die kantonale Amtsstelle einen Versicherten an, einen Kurs zu besuchen, so muss sie neben der Arbeitsmarktlage auch seine Fähigkeiten und Neigungen angemessen berücksichtigen. Mit dem Einverständnis des Versicherten kann sie wenn nötig eine Abklärung durch die öffentliche Berufsberatung veranlassen.

Bescheinigung des Veranstalters der Bildungsmassnahme

Art. 87 AVIV (Art. 60 Abs. 1 AVIG)

 

Der Veranstalter der Bildungsmassnahme bescheinigt der versicherten Person zuhanden der Arbeitslosenkasse bis zum dritten Werktag des folgenden Monats die Anzahl Tage effektiver Teilnahme an der Massnahme und führt allfällige Absenzen auf.