Hauptinhalt

Leistungserbringer > Tarife und Preise

Inhalt

 

Gesetzliche Bestimmungen

  • Grundsatz gemäss Art. 43 KVG
  • Tarifschutz gemäss Art. 44 KVG
  • Sicherung der medizinischen Versorgung gemäss Art. 45 KVG
  • Tarifvertrag gemäss Art. 46 KVG
  • Fehlen eines Tarifvertrages gemäss Art. 47 KVG
  • Organisation für Tarifstrukturen für ambulante Behandlungen gemäss Art. 47a KVG
  • Tarifverträge mit Ärzteverbänden gemäss Art. 48 KVG
  • Tarifverträge mit Spitälern gemäss Art. 49 KVG
  • Abgeltung der stationären Leistungen gemäss Art. 49a KVG
  • Kostenübernahme im Pflegeheim gemäss Art. 50 KVG
  • Globalbudget für Spitäler und Pflegeheime gemäss Art. 51 KVG
  • Beschwerde an das Bundesverwaltungsgericht gemäss Art. 53 KVG 
  • Rechnungstellung im Allgemeinen gemäss Art. 59 KVV
  • Rechnungsstellung bei einem Vergütungsmodell vom Typus DRG gemäss Art. 59a KVV
  • Rechnungsstellung im ambulanten Bereich gemäss Art. 59abis KVV
  • Datensichernde Massnamen und Aufbewahrung gemäss Art. 59ater KVV
  • Tarifgestaltung gemäss Art. 59c KVV
  • Leistungsezogene Pauschalen gemäss Art. 59d KVV
  • Fallbeitrag gemäss Art. 59e KVV

Rechtsprechung in chronologischer Reihenfolge

  • Finanzierung stationärer Spitalbehandlung bei Übergangsfällen; Kantonsanteil
  • Beschränkung der Spitalplanung; Vergütung des Kantons bei ausserkantonaler Wahlbehandlung
  • Anpassung der Tarifstruktur TARMED durch den Bundesrat
  • Ambulanter oder stationärer Charakter einer Behandlung 
  • Zulässigkeit der Beschwerde zur Tarifstruktur TARMED
  • Zuständigkeit des kantonalen Schiedsgerichts 
  • Kostenübernahme bei ausserkantonaler Hospitalisation
  • Zuständigkeit des Schiedsgerichts nach Art. 89 KVG
  • Verwaltungsgerichtsbeschwerde gegen Beschwerdeentscheid des Bundesrates
  • Verwaltungsgerichtsbeschwerde betreffend Spitalliste

Externe Website