Hauptinhalt

Arbeitslosenentschädigung > Anspruch > Vermittlungsfähigkeit / Vorleistungspflicht

Inhalt

 

Gesetzliche Bestimmungen und Weisungen

  • Vermittlungsfähigkeit gemäss Art. 15 AIVG inkl. AVIG-Praxis
  • Vermittlungsfähigkeit von Heimarbeitnehmern und Temporärarbeitnehmern gemäss Art. 14 AVIV inkl. AVIG-Praxis
  • Abklärung der Vermittlungsfähigkeit von Behinderten / Vorleistungspflicht gemäss Art. 15 AVIV inkl. Audit Letter 
  • Überprüfung der Vermittlungsfähigkeit gemäss Art. 24 AVIV
  • Erleichterung der Beratung und Kontrolle sowie vorübergehende Befreiung von der Vermittlungsfähigkeit gemäss Art. 25 AVIV

Rechtsprechung in chronologischer Reihenfolge

  • Koordination nicht komplementärer Versicherungszweige von IVG und AVIG
  • Ende der Vorleistungspflicht / Anpassung des versicherten Verdienstes
  • Vermittlungsfähigkeit einer schwangeren Frau
  • Vermittlungsbereitschaft auch kurz vor Stellenantritt notwendig
  • Bewerbungsverhalten und eigene berufliche Ziele
  • Keine Vorleistungspflicht im Rahmen einer erneuten, zweijährigen Bezugsrahmenfrist
  • Vermittlungsfähigkeit und Niederkunft
  • Nur kurze Zeit vermilltungsfähig
  • Gesetzliche Vermutung der Vermittlungsfähigkeit
  • Vorbereitung auf Anwaltsprüfung während 8 Monaten
  • Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit während der Arbeitslosigkeit 
  • Koordination zwischen Arbeitslosen- und Invalidenversicherung

Um mit dem Online-Handbuch zu arbeiten, ist eine Anmeldung mit Benutzername und Passwort notwendig. 

 

Kunden: Technischer Support / Mögliche Neukunden: Informationen