Hauptinhalt

Leistungen > Analysen und Arzneimittel, Mittel und Gegenstände

Inhalt

 

Grundsätze

Gemeinsame Bestimmungen

  • Veröffentlichungen im Bulletin des BAG  
  • Limitierungen 
  • Gesuche und Vorschläge 
  • Nähere Vorschriften  

Rechtsprechung in chronologischer Reihenfolge  

  • Farydak®
  • Opioid-haltiges Medikament
  • Myozyme 
  • Migränemittel Sumatriptan-Mepha
  • Orphan Drug (Soliris bei paroxysmaler nächtlicher Hämoglobinurie)
  • Champix
  • Orphan Drug (Myozyme bei Morbus Pompe)
  • New Fill

Um mit dem Online-Handbuch zu arbeiten, ist eine Anmeldung mit Benutzername und Passwort ist notwendig. 

 

Kunden: Technischer Support / Mögliche Neukunden: Informationen

Grundsätze

Analysen und Arzneimittel, Mittel und Gegenstände

Art. 52 KVG

 

1 Nach Anhören der zuständigen Kommissionen und unter Berücksichtigung der Grundsätze nach den Artikeln 32 Absatz 1 und 43 Absatz 6:

 

a. erlässt das Departement:

b. erstellt das Bundesamt eine Liste der pharmazeutischen Spezialitäten und konfektionierten Arzneimittel mit Preisen (Spezialitätenliste). Diese hat auch die mit den Originalpräparaten austauschbaren preisgünstigeren Generika zu enthalten.

 

2 Für Geburtsgebrechen (Art. 3 Abs. 2 ATSG) werden die zum Leistungskatalog der Invalidenversicherung gehörenden therapeutischen Massnahmen in die Erlasse und Listen nach Absatz 1 aufgenommen.

 

3 Analysen, Arzneimittel und der Untersuchung oder der Behandlung dienende Mittel und Gegenstände dürfen höchstens nach den Tarifen, Preisen und Vergütungsansätzen gemäss Absatz 1 verrechnet werden. Der Bundesrat bezeichnet die im Praxislabor des Arztes oder der Ärztin vorgenommenen Analysen, für die der Tarif nach den Artikeln 46 und 48 festgesetzt werden kann.

Substitutionsrecht

Art. 52a KVG

 

Apotheker oder Apothekerinnen können Originalpräparate der Spezialitätenliste durch die billigeren Generika dieser Liste ersetzen, wenn nicht der Arzt oder die Ärztin beziehungsweise der Chiropraktor oder die Chiropraktorin ausdrücklich die Abgabe des Originalpräparates verlangt. Im Falle einer Substitution informieren sie die verschreibende Person über das abgegebene Präparat.