Hauptinhalt

IV-Taggeld > Beiträge an Sozialversicherungen

Art. 25 IVG

 

1 Auf dem Taggeld müssen Beiträge bezahlt werden:

 

a. an die Alters- und Hinterlassenenversicherung;

 

b. an die Invalidenversicherung;

 

c. an die Erwerbsersatzordnung;

 

d. gegebenenfalls an die Arbeitslosenversicherung.

 

2 Die Beiträge sind je zur Hälfte von den Versicherten und von der Invalidenversicherung zu tragen. Die Versicherung vergütet überdies den Arbeitgeberbeitrag für landwirtschaftliche Arbeitnehmerinnen und -nehmer nach Artikel 18 Absatz 1 des Bundesgesetzes vom 20. Juni 1952 über die Familienzulagen in der Landwirtschaft.

 

3 Der Bundesrat kann bestimmte Personengruppen von der Beitragspflicht ausnehmen und vorsehen, dass auf Taggeldern, für welche nur kurze Zeit ein Anspruch besteht, keine Beiträge bezahlt werden müssen.