Hauptinhalt

Unfallbegriff > Stolpern / Fehltritte / Misstritte

Inhalt

Login notwendig > Kunden: Technischer Support / Mögliche Neukunden: Informationen

Stolper-, Fehl- und Misstrittereignisse ohne Listenverletzung

90 % dieser Ereignisse können via Art. 6 Abs 2 UVG (Körperschädigungen) abgewickelt werden. Liegt ausnahmsweise keine Listenverletzung vor, gilt es den genauen Bewegungsablauf und deren Umstände abzuklären.

 

Bei Stolper-, Fehl- und Misstrittereignissen empfiehlt Koordination Schweiz im Zweifelsfall bei der Beurteilung des ungewöhnlichen äusseren Faktors keine allzu hohen Anforderungen zu stellen. Wenn die Bewegungsabläufe nicht bewusst bzw. gewollt erfolgen oder durch die Umstände nicht mit einer Verletzung gerechnet werden muss, beinhalten die Begriffe Stolpern, Fehl- und Misstritte per se einen grossen Anteil einer Programmwidrigkeit.

 

Beispiel:

 

Ich gehe auf dem Trottoir und schaue auf mein Mobile. Ich achte nicht darauf, dass ich mich dem Trottoir-Rand mit einem Absatz von 10 cm nähere. Es folgt unbeabsichtigt ein Fehltritt mit Abknicken des Fussgelenkes mit Abdrehbewegung des Knies über den Trottoir-Rand. Sofortige Knieschmerzen (keine Listenverletzung). Koordination Schweiz erachtet den Fehltritt als ungewöhnlichen äusseren Faktor.