Hauptinhalt

Gutachten > Schlüssigkeit

Inhalt

 

Grundsätze

Beispiele nicht schlüssiger medizinischer Akten in chronologischer Reihenfolge

  • Leistungsorientierte berufliche Abklärung in medizinischer Beurteilung nicht berücksichtigt
  • Kompetenzen mit juristischer Beurteilung überschritten 
  • Ungereimtheiten 
  • Fehlende einwandfreie Diagnose 
  • Zweideutige Akten 
  • Keine Würdigung / Widerspruch

Um mit dem Online-Handbuch zu arbeiten, ist eine Anmeldung mit Benutzername und Passwort notwendig. 

 

Kunden: Technischer Support / Mögliche Neukunden: Informationen

Schlüssigkeitsgrundsatz für medizinische Berichte und Gutachten

BGE 122 V 160 vom 03.05.1996 E. 1c (Volltext)

 

Hinsichtlich des Beweiswertes eines Arztberichtes ist entscheidend,

  • ob der Bericht für die streitigen Belange umfassend ist,
  • auf allseitigen Untersuchungen beruht,
  • auch die geklagten Beschwerden berücksichtigt,
  • in Kenntnis der Vorakten (Anamnese) abgegeben worden ist,
  • in der Darlegung der medizinischen Zusammenhänge und in der Beurteilung der medizinischen Situation einleuchtet
  • und ob die Schlussfolgerungen des Experten begründet sind.