Hauptinhalt

Invaliditätsgrad > Ausgeglichener Arbeitsmarkt im Allgemeinen

Inhalt 

 

Ausgeglichener Arbeitsmarkt im Allgemeinen in Kürze

 

Gesetzliche Bestimmung

  • Zumtbare Tätigkeit bei ausgeglichener Arbeitsmarktlage

Grundsätze zum ausgeglichenen Arbeitsmarkt

  • Aussgeglichener Arbeitsmarkt und Unverwertbarkeit der Restarbeitsfähigkeit 
  • Durch Beizug statistischer Werte keine Konkretisierung der Arbeitsgelegenheiten 
  • Arbeitsstelle muss nicht zur Verfügung stehen 
  • Fehlende verwertbare Resterwerbsfähigkeit heisst ganze Invalidenrente 
  • Abgrenzung zur Arbeitslosenversicherung
  • Vergleich zum Haftpflichtrecht

Verwertbare Restarbeitsfähigkeit liegt vor

  • Nischenarbeitsplätze
  • Faktische Einarmigkeit bzw. Einhändigkeit
  • Grossmehrheitlich Homeoffice
  • Nur Überwachungs- und Kontrolltätigkeiten
  • Vermeidung sozialer Interaktionen im Rahmen einer Persönlichkeitsstörung
  • BInstabile Persönlichkeit von Borderline-Typus

Verwertbare Restarbeitsfähigkeit liegt nicht vor

  • Erhebliche psychische Defizite bei 50 % attestierter Arbeitsfähigkeit
  • Geringe Restarbeitsfähigkeit im Erwerb im Rahmen der gemischten Methode
  • Geringe Restarbeitsfähigkeit
  • Faktisch taube Versicherte mit Mehrfachproblematiken
  • Arbeitsabklärung bei minderintelligentem Versicherten

Um mit dem Online-Handbuch zu arbeiten, ist eine Anmeldung mit Benutzername und Passwort notwendig. 

 

Kunden: Technischer Support / Mögliche Neukunden: Informationen