Hauptinhalt

Versicherter Verdienst für die Rente > Rentenbeginn fünf Jahre nach Unfall

Inhalt

  • Rentenbeginn nach mehr als fünf Jahren seit dem Unfall
  • Lohnentwicklung im angestammten Tätigkeitsumfeld
  • Allgemeine statistische Nominallohnentwicklung
  • Kein Systemwechsel
  • Anspruch auf Kinderzulagen nach Eintritt des Unfalles
  • Höchstbetrag
  • Rückfall und Spätfolgen
  • Mehrere invalidisierende Unfälle
  • Befristete Rente
  • Berechnung der Teuerung

Login notwendig > Kunden: Technischer Support / Mögliche Neukunden: Informationen

Rentenbeginn nach mehr als fünf Jahren seit dem Unfall

Art. 24 Abs. 2 UVV

 

Beginnt die Rente mehr als fünf Jahre nach dem Unfall oder dem Ausbruch der Berufskrankheit, so ist der Lohn massgebend, den der Versicherte ohne den Unfall oder die Berufskrankheit im Jahre vor dem Rentenbeginn bezogen hätte, sofern er höher ist als der letzte vor dem Unfall oder dem Ausbruch der Berufskrankheit erzielte Lohn.