Hauptinhalt

Versicherter Verdienst für das Taggeld > Zukünftige Lohnerhöhung

Inhalt

  • Zukünftige Lohnerhöhung gemäss Art. 23 Abs. 7 UVV
  • Lohnerhöhung vor dem Unfall vereinbart oder schicksalhafte Gründe
  • Blosse Wünsche und einseitige Absichtserklärungen genügen nicht
  • Auch bei Erhöhungen der Arbeitszeit anwendbar
  • Höchstbetrag des versicherten Verdienstes als Grenze der Anpassung
  • Kinderzulagen gelten nicht als Lohnerhöhung
  • Wegfall der dreimonatigen Frist bei Lehrabschluss

Um mit dem Online-Handbuch zu arbeiten, ist eine Anmeldung mit Benutzername und Passwort notwendig. 

 

Kunden: Technischer Support / Mögliche Neukunden: Informationen